Figurentheater Neumond
Das Allerneueste

 

08.12.2014

Weihnachten pirscht sich ran ...

 

Weihnachtsgruß 2014

Liebe Veranstalter, liebe Zuschauer,
liebe Freunde des Figurentheaters Neumond,

wir möchten uns ganz herzlich bedanken für die Treue und Unterstützung, die Ermutigungen, die Begeisterung und den Beifall von Euch/Ihnen, die uns bis hierher im Jahr 2014 begleitet haben. Es war ein wunderbares, buntes, ereignisreiches Theaterjahr. Jetzt blicken wir erwartungsvoll und gespannt auf das kommende, dass ja bereits in fühlbare Nähe gerückt ist. Wir hoffen, wir sehen und hören uns dann wieder.

Bis dahin wünschen wir Euch/Ihnen allen eine schöne Adventszeit, leckere Plätzchen und Glühwein in angenehmer Menge. Allen Zuschauern unter 10 Jahren wünschen wir zusätzlich reichlich Schnee, Schokolade satt und natürlich als Allerwichtigstes, dass der Weihnachtsmann Euren Wunschzettel gewissenhaft abarbeitet.

In diesem Sinne ein frohes Fest, eine schöne Zeit und einen guten Start in das kommende Jahr 2015.

 

13.11.2014

THEA 2014 in Neuenkirchen

ein paar Eindrücke und begeisterte Presse

Szenenfoto 'Wo die wilden Kerle wohnen' © Foto Rapreger Szenenfoto 'Wo die wilden Kerle wohnen' © Foto Rapreger Szenenfoto 'Wo die wilden Kerle wohnen' © Foto Rapreger Szenenfoto 'Wo die wilden Kerle wohnen' © Foto Rapreger

Wir waren eingeladen: am vergangenen Montag haben wir das Kindertheater-Festival "Thea" in Neuenkirchen eröffnet. Bereits 2 Tage später erreichte uns sehr berührende Fan-Post der Klasse 2a der Thieschule Neuenkirchen, die wir gerne nächste Woche zeigen möchten. Dafür bedanken wir uns aber jetzt schon mal ganz herzlich.

Für alle anderen, die nicht dabei sein konnten, haben wir hier ein paar Szeneneindrücke und den wunderbaren Presseartikel von Jörg Homering eingestellt:

Anrührend, poetisch und mitreißend zugleich
...Christian Kruse komponiert live mit der Technik des „Loopen“ sphärische Endlosschleifen, schafft mit seiner Gitarre Klangräume, die die Kinder einfangen und auf die wunderbare Reise des achtjährigen Max in sein Traumland mitnehmen. Das ist Musik und Spiel mit einfachen, aber nicht mit simplen Mitteln, die die Geschichte der „Wilden Kerle“ anrührend, poetisch und mitreißend zugleich erzählen.


Hier findet ihr den kompletten Artikel >>

 

10.11.2014

Harztour im Herbst 2014 – Fanpost

Konrad und Lorenz besuchen Clausthal-Zellerfeld

Lorenz' Familie Warten auf Familienzuwachs
Kennenlernen Emma und Lorenz in freudiger Erwartung

Im Oktober war das Figurentheater ausgesprochen oft in der Harzgegend unterwegs. Wir waren eingeladen zu den Puppenspieltagen im Harz – veranstaltet von der Jugendpflege in Goslar. Hier hat sich das Theater fast einmal quer durchs Repertoire gespielt.

Einen ganz besonderen Eindruck haben wir offenbar im Kindergarten Wildemann hinterlassen, die zu Gast waren bei "Alle seine Entlein". Jedenfalls erreichten uns bereits Ende Oktober vier wunderbare Bilder von Mia, Finn und Tristan, die sich noch mal eingehend mit dem Gesehenen beschäftigt haben. Wir bedanken uns ganz herzlich. Wir haben uns sehr gefreut. Ein kleines Dankeschön für die gelungene Überraschung ist nun auf dem Weg nach Wildemann.

 

06.10.2014

Ein Figurenspieler und 2 Wölfe...

 

Großer Wolf & kleiner Wolf: Herzklopfen

... erzählen vom Glück, zu zweit zu sein und vom Herzklopfen.

Nach der erfolgreichen Premiere Ende September sind der große und der kleine Wolf nun bereit, die Bühnen dieser Welt zu bereisen und die Geschichte ihres Kennenlernens zu erzählen.

Fühlt euch herzlich eingeladen, sie zu besuchen. Freut euch auf eine musikalische, fröhliche und unterhaltsame Fahrt raus aufs Land bei allerbestem Theaterwetter.

Hier findet ihr eine erste Pressestimme >>

 

15.09.2014

Bald geht es los...

 

PREMIERE: Großer Wolf & kleiner Wolf

Figurentheater mit Livemusik,
frei nach dem Bilderbuch von Nadine Brun-Cosme und Olivier Tallec

Begleitet uns bei einer Fahrt raus aufs Land,
sinnlich erzählt mit viel Livemusik

Schon immer lebte der große Wolf allein, unter seinem Baum, oben auf dem Hügel. Dann kam eines Tages der kleine Wolf. Er kam von weither.
Von so weither, dass der große Wolf zuerst nur einen Punkt sah.

Dies ist eine Geschichte von zartem Kennenlernen, von Zweisamkeit, Liebgewinnen, Sehnsucht, Mut und Freundschaft.

Wir besuchen die Wölfe, doch da müssen wir erst hin.
Am 27. September 2014 geht es los.

Gefördert durch:

PREMIERE am Samstag, 27. September 2014 um 16.00 Uhr

Weitere Termine:
Sonntag, 28. September 2014 um 11.00 Uhr und 16.00 Uhr
Dienstag, 30. September 2014 um 9.30 Uhr und 11.00 Uhr
Mittwoch, 01. Oktober 2014 um 9.30 Uhr
Sonntag, 16. November 2014 um 11.00 Uhr und 16.00 Uhr
Dienstag, 18. November 2014 um 9.30 Uhr
Mittwoch, 19. November 2014 um 9.30 Uhr

im Figurentheaterhaus Theatrio, Großer Kolonnenweg 5, 30163 Hannover

Kartenvorbestellungen unter 0511/8995940 oder Vorverkaufskasse im Künstlerhaus, Sophienstr. 2 Tel. 168-41222

 

24.07.2014

Piratentage auf Föhr

 

Pauken, Blech und Enterhaken

Mit unserem neuen Musikprogramm starteten die diesjährigen Piratentage bei allerbestem Piratenwetter auf Föhr. Als Special-Guest hatten wir den "Mond" alias Carsten Hentrich vom theater fensterzurstadt auf der Bühne, der am nächsten Tag zusammen mit Christian Kruse "Wo die wilden Kerle" im Kurgartensaal gespielt hat. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Zuschauern, für die vielen begeisterten Kommentare und Bemerkungen. Mit dem Nordseesand noch zwischen den Zehen und dem Salzgruch in der Nase haben wir für alle, die nicht live dabei sein konnten, hier ein paar Impressionen der Show zusammengestellt.

Hier geht es zu den Impressionen >>

 

21.07.2014

Theaterserie "Roter Hund" in Münster 2014

 

Wo die wilden Kerle wohnen, Roter Hund, Münster

"In jedem steckt ein wilder Kerl" meinten die Westfälischen Nachrichten vom 20.07.2014.

Der Kollege Manuel Jennen von der Münsterschen Zeitung meinte: "Die Inszenierung entpuppte sich als tolle Mischung aus Puppen- und Realtheater. Christian Kruse spielte die Mutter des frechen Max, Carsten Hentrich den Mond über dem Haus. Die Mutter wollte am liebsten jammern und der Mond von Raketenflügen erzählen...

...In der Regie von Ruth B. Rutkowski gelang es dem Duo, in allerkürzester Zeit eine epische Geschichte voll großer Gefühle zu erzählen. Frust, Wut, Spaß, Abschied und Liebe in 45 Minuten...

Hier geht es zum ganzen Artikel >>

 

17.07.2014

Pauken, Blech und Pampelmusen

 

Das neue Musikprogramm 2014

Am vergangenen Freitag hatte das neue Musikprogramm "Pauken, Blech und Pampelmusen" seine Feuertaufe beim Sommerfest der AWO Kindertagesstätte Kapellenbrink. Die erste ofizielle Gelegenheit live dabei zu sein, habt ihr am Dienstag, den 22. Juli, um 15.30 Uhr in der Strandmuschel am Sandwall, in Wyk auf Föhr.

Hier geht es zu den Informationen zum Musikprogramm >>

 

30.06.2014

Neuzugang im Bilderalbum

 

Begeisterter Kommentar einer sehr glücklichen Mutter

Am vergangenen Wochenende haben Max und drei "wilde" Kerle mindestens eine Mutter sehr glücklich gemacht.

Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es ab heute ein paar Eindrücke in Bildern. Die nächste Gelegenheit live dabei zu sein, habt ihr am Sonntag, den 13. Juli, um 16.00 Uhr im Theaterwerk, 27628 Wulsbüttel-Albstedt.

Hier geht es direkt zur Bildershow >>

 

23.06.2014

PREMIERE Herbst 2014: Großer Wolf & Kleiner Wolf

frei nach den 3 Kinderbüchern von Nadine Brun-Cosme und Olivier Tallec, erschienen im Gerstenberg Verlag

 

Ein großer und ein kleiner Wolf Ein Gitarrenspieler Eine Leiter Eine Geschichte zum Träumen

eine Fahrt raus aufs Land, sinnlich erzählt mit viel Live-Musik
für Picknicker ab 4 Jahren und Erwachsene
Schon immer lebte der große Wolf allein, unter seinem Baum, oben auf dem Hügel. Dann kam eines Tages der kleine Wolf. Er kam von weither. Von so weither, dass der große Wolf zuerst nur einen Punkt sah.

Dies ist eine Geschichte von zartem Kennenlernen, von Zweisamkeit, Liebgewinnen, Sehnsucht, Mut und Freundschaft.
Wir besuchen die Wölfe, doch da müssen wir erst hin. Im Herbst geht es los...

 

16.06.2014

Der neue Trailer zum aktuellen Stück

 

Ankündigungsbild zum Trailer

Nach der Premiere im vergangenen Herbst wurde das neueste Stück im Repertoire bereits 40x gespielt. Weitere 30 Spieltermine allein für 2014 werden noch folgen.

Lasst euch verzaubern für ein paar Minuten von Max auf seiner Reise in das Land der wilden Kerle.

Wo die wilden Kerle wohnen als kurzer Film >>